DesignWalk.Art – Kunstparcours in 4 bayrischen Städten

Neon-Installation SORE POINT von Jan Kuck auf der Uni-Wiese in Passau. Foto: Lérot.

Designwalk. Art (DWA) ist ein Dialog von Kunst, Design und Wirtschaft, der vor dem Hintergrund der Folgen der Corona-Pandemie 20/21 die bayerischen Innenstädte neu beleben will. Die auf Plätzen und in Schaufenstern ausgestellten Werke – Neoninstallationen, Skulpturen, Gemälde sowie Tape Art – von Alexander Deubl, Jan Kuck, Felix Rodewaldt, Johannes Vetter und Gästen sind lebendiger Ausdruck zeitgenössischer Kunst und bieten Besuchern, Bewohnern und Geschäftsleuten von Augsburg, München, Nürnberg und Passau einen erhöhten Anreiz, wieder in die Innenstädte zu strömen und diese mit Kultur zu beleben.

In Kooperation mit lokalen Institutionen, Museen, Restaurants und Geschäften werden besondere Aktivitäten wie Künstlergespräche (Kinderkunsthaus München), interaktive Führungen (My Art Walk App) aber auch persönliche Führungen (Bernheimer Contemporary) angeboten.

Neon-Installation von JAN KUCK vor der Ohel-Jakob-Synagoge in München. Foto: Lérot

Eröffnung in München am 5. September 2021 mit der Neon-Installation Always reach beyond the light von Jan Kuck an der Ohel-Jakob-Synagoge, zum jüdischen Neujahr „Rosh Ha Shanah“, gefolgt von Passau, Augsburg und Nürnberg. Dauer in allen vier Städten bis zum 31. Oktober 2021.
Ein Projekt von Bernheimer Contemporary, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Mit freundlicher Unterstützung von: bayern design, BAM! Berlin Art Management, Bonhams, Christian Spancken, Helvetia Versicherungen, Kinderkunsthaus, Limelight, Lippert von Raggamby, My Art Walk App, Neon Liberda, NOC Bureau, Birgit Ströbel – Empowering Brands & People, Titanflex.